FRICKE Gruppe unterstützt regionale Projekte und deutsche Fluthilfe

FRICKE Social Run 2021 - FRICKE Gruppe spendet 26.000 €

Mit dem FRICKE Social Run 2021 sammelten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der FRICKE Gruppe auch in diesem Jahr mit ihren sportlichen Aktivitäten Geld für den guten Zweck. Insgesamt erliefen sie innerhalb von sechs Wochen eine Spendensumme von 26.000 €. Das Geld kommt zehn regionalen Projekten und der deutschen Fluthilfe zu Gute.

Im Rahmen der Initiative FRICKE fördert unterstützt die FRICKE Gruppe aus Heeslingen schon seit einigen Jahren besondere Projekte sozialer Einrichtungen aus der Region. Mit dem im letzten Jahr erstmals stattfindenden FRICKE Social Run können nun alle Mitarbeitenden ihren Beitrag für den guten Zweck leisten. Für jeden gelaufenen oder gewalkten Kilometer sammelten sie innerhalb von sechs Wochen zwei Euro. Neben zehn regionalen Projekten unterstützten sie so in diesem Jahr auch die „Aktion Deutschland Hilft“. Insgesamt erliefen die Mitarbeitenden des Heeslinger Familienunternehmens in diesem Jahr 9.446 Kilometer, das heißt 18.892 €, für den guten Zweck.

Aufgrund der außerordentlichen Leistung der Mitarbeitenden entschied die Geschäftsleitung der FRICKE Gruppe, die erlaufene Spendensumme auf den vollen Zehntausender, also 20.000 Euro, aufzurunden. „Das große Engagement unserer Mitarbeiter hat mich in diesem Jahr schwer beeindruckt. Wir durften erneut außergewöhnliche sportliche Leistungen bewundern, aber vor allem die Masse der vielen kleinen Aktivitäten hat ein so tolles Ergebnis bewirkt“, würdigt Hans-Peter Fricke, Geschäftsführer der FRICKE Gruppe, die Einsatzbereitschaft der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Abwechslungsreiche Unterstützung

Die Spendensumme aus dem FRICKE Social Run 2021 wurden ergänzt durch 5.000 €, welche die durch eine Online-Abstimmung ausgewählten Projekte bereits vorab zugesagt bekamen. Die FRICKE Gruppe unterstützt auch in diesem Jahr zehn vielfältige, regionale Projekte: Von der Kreativecke und Outdoorküche in Kindertagesstätten sowie einer Windkraftpumpe für den Schulgarten über einen Verein für solidarische Landwirtschaft und die Wildtierhilfe Heeslingen bis zur Unterstützung bedürftiger Kinder und Frauen oder die Versorgung notleidender Tiere.

Der Wunsch mit dem FRICKE Social Run 2021 zusätzlich die deutsche Fluthilfe zu unterstützen, kam aus der Belegschaft. Im Vorfeld erhielt die Aktion Deutschland Hilft aus diesem Grund bereits 1.000 € von der FRICKE Gruppe, denen weitere 10.000 € nach Beendigung des FRICKE Social Run 2021 folgten. „Ich freue mich, dass wir in diesem Jahr wieder so viele spannende Projekte fördern konnten. Ein ganz besonderes Anliegen der gesamten Unternehmensgruppe war es in diesem Jahr aber, den Betroffenen in den Flutgebieten zur Seite zu stehen. Sei es mit finanzieller Unterstützung, der Lieferung von Hilfsgütern oder dem persönlichen Einsatz zahlreicher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor Ort“, zeigt sich Hans-Peter Fricke stolz.

Insgesamt nahmen 173 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Unternehmensgruppe am FRICKE Social Run 2021 teil. Aber nicht nur in Deutschland wurde mit sportlichen Aktivitäten Geld für den guten Zweck gesammelt, auch Mitarbeitende aus sieben weiteren Nationen – Dänemark, Finnland, Frankreich, Italien, Polen, Portugal und Rumänien – beteiligten sich in diesem Jahr an der Aktion.

Zurück